Pressemitteilungen
  • Die unerwünschte Erbschaft – Wie schlägt man das Erbe aus?

    Wenn ein Familienmitglied stirbt, ist das nicht nur Anlass zur Trauer, sondern kann auch finanzielle Konsequenzen für die Angehörigen haben. Wer voraussichtlich nur Schulden erbt, sollte schnell handeln und eine Ausschlagung der Erbschaft prüfen. (...)
    [November 2019]
  • Verkehrssicherungspflichten bei Grundstücksgeschäften – Wer haftet wann?

    Herunterfallende Äste, abrutschende Dachziegel, Glatteis auf ungeräumten Gehwegflächen – gerade im Herbst und im Winter steigen die Risiken witterungsbedingter Unfälle. Grundstückseigentümer müssen dafür Sorge tragen, dass niemand Schaden nimmt, der das Grundstück passiert oder es betritt. Doch wer haftet, wenn das Grundstück veräußert wird? (...)
    [November 2019]
  • Wie weise ich nach, dass ich Erbe geworden bin?

    Ein lieber Verwandter ist aus dem Leben geschieden, hat Haus, Hof und Bankkonten hinterlassen. Als Erbe haben Sie neben der Trauerbewältigung den Kopf nur schwerlich für rechtliche Fragestellungen frei. Leider gilt in den meisten Fällen der Grundsatz: Ohne Erbnachweis können Sie weder über Konten noch über Grundstücke verfügen. Wie geht es also weiter? (...)
    [Oktober 2019]
  • Lastenfreistellung - was ist das?

    Ist die Traumimmobilie gefunden, beginnt meist erst die eigentliche Arbeit. Während sich die Vertragsparteien um die tatsächlichen Gegebenheiten wie den Zustand der Immobilie kümmern, klärt der Notar die „rechtliche Beschaffenheit“ des Grundstücks. (...)
    [September 2019]
  • Ausschreibung von Notarassessorenstellen

    Im Land Sachsen-Anhalt sind bis zu zwei Stellen für Notarassessoren zu besetzen sein. Die Ausschreibung erfolgte am 09.09.2019 im Justizministerialblatt des Landes Sachsen-Anhalt. Bewerber sollten zumindest ein Staatsexamen mit der Note „vollbefriedigend“ oder besser abgeschlossen haben. (...)
    [September 2019]
Alle MeLDungen
Wir über uns

Die Notarkammer Sachsen-Anhalt wurde 1990 als Körperschaft des öffentlichen Rechts gegründet und hat ihren Sitz in Magdeburg. In der Notarkammer Sachsen-Anhalt sind alle Notarinnen und Notare des Landes Sachsen-Anhalt zusammengeschlossen.

 

Im Rahmen unseres Internetauftritts möchten wir Sie über die Tätigkeitsfelder des Notars sowie aktuelle Rechtsentwicklungen informieren.

 

Wenn Sie einen Notar in Ihrer Umgebung suchen, hilft Ihnen sicherlich unser Notarverzeichnis weiter. Notare sind in vielen Orten in Sachsen-Anhalt zu finden; auch in Orten, in denen kein Amtsgericht besteht.

 

Wo die Urkunden ausgeschiedener Notarinnen und Notare verwahrt werden, können Sie in der Urkundensuche recherchieren. 

 

Im Rahmen der gesetzlichen Aufgaben vertritt die Notarkammer die Gesamtheit der in ihr zusammengeschlossenen Notare und wacht über die Ehre und das Ansehen ihrer Mitglieder. Sie unterstützt die Dienstaufsichtsbehörden bei ihrer Tätigkeit, fördert die Pflege des Notariatsrechts und sorgt für eine gewissenhafte und lautere Berufsausübung der Notare und Notarassessoren. Die Notarkammer informiert ihre Mitglieder in Kammerrundschreiben über notarrechtlich relevante aktuelle Rechtsprechung und Gesetzgebungsverfahren, über die Arbeit der Standesorganisationen und gibt sonstige wichtige Hinweise.

 

Im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit organisiert die Notarkammer Sachsen-Anhalt unter anderem im zweijährigen Rhythmus Tage der offenen Tür in den Notariaten des Landes. Wir werden Sie frühzeitig in der Presse und auf unseren Internetseiten über den nächsten Tag der offenen Tür und das entsprechende Thema des Tages informieren.  Zudem finden für interessierte Bürger jährlich mehrere Telefonforen bei der Mitteldeutschen Zeitung und der Volksstimme zum Immobilien-, Erb- und Familienrecht statt. Außerdem veröffentlichen wir regelmäßig Pressemitteilungen sowie Mandanteninformationen und informative Faltblätter zu aktuellen Themen.

Neben den Notarkammern Sachsen, Türingen, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern gehört die Notarkammer Sachsen-Anhalt zum Bereich der Ländernotarkasse A.d.ö.R. in Leipzig, die für die Versorgung und Versicherung der Notarinnen und Notare und u. a. auch für die Aus- und Fortbildung der Notariatsmitarbeiter verantwortlich ist.

 

Auf die Ausbildung von Notarmitarbeitern legt die Notarkammer Sachsen-Anhalt ein besonderes Augenmerk. In der Berufsschule „Conrad Tack“ in Burg bei Magdeburg werden in einer länderübergreifenden Lehrklasse seit 1990 Notarfachangestellte mit großem Erfolg ausgebildet. Informationen zu dem sehr interessanten Ausbildungsberuf der Notarfachangestellten/des Notarfachangestellten finden Sie unter dem Menüpunkt "Karriere" oder unter www.notarianer.de.

Die Notarkammer Sachsen-Anhalt ist Mitherausgeber der „Zeitschrift für die notarielle Beratungs- und Beurkundungspraxis (NotBZ)“.