Pressemitteilungen
  • Corona-Virus: Aktuelle Lage in den Gerichten Sachsen-Anhalts

    Die Gerichte haben überwiegend auf einen Notbetrieb umgestellt. (...)
    [März 2020]
  • Ausschreibung von Notarassessorenstellen

    Im Land Sachsen-Anhalt ist eine Stelle für Notarassessoren (m/w/d) zu besetzen. Die Ausschreibung erfolgte am 09.03.2020 im Justizministerialblatt des Landes Sachsen-Anhalt. Bewerber sollten zumindest ein Staatsexamen mit der Note „vollbefriedigend“ oder besser abgeschlossen haben. (...)
    [März 2020]
  • Im Notariat gibt’s kein Schema F

    Das Online-Magazin zur Berufswahl "Countdown" hat eine Notarfachangestellte über ihren Büroalltag interviewt. (...)
    [Februar 2020]
  • Ehe ohne Ehevertrag ist die Lösung für Angsthasen

    Solange es läuft, ist alles gut – aber wenn es knallt, dann richtig! Diese Aussage gilt in vielen Dingen des Lebens, und so auch für die Ehe. Wenn eine Ehe scheitert, beginnt zwischen den Ehegatten mitunter ein unschöner Rosenkrieg. Wohl dem, der mit einem Ehevertrag vorgesorgt und einvernehmlich die Trennungs- und Scheidungsfolgen geregelt hat. (...)
    [Februar 2020]
  • Als Single brauche ich kein Testament - oder etwa doch?!

    Alleinstehend, ohne Kinder, null Verpflichtungen! Immer mehr Menschen leben in „Single-Haushalten“. Verzichten kinderlos Unverheiratete darauf, ihr Erbe per Testament zu regeln, greift die gesetzliche Erbfolge. Mitunter mit ungewollten Folgen. (...)
    [Januar 2020]
Alle MeLDungen
Geschichte

Die Notarkammer Sachsen-Anhalt wurde am 29. September 1990 als Körperschaft des ö­ffentlichen Rechts in Magdeburg gegründet. Gründungsmitglieder der Notarkammer Sachsen-Anhalt waren Notarinnen und Notare des ehemals staatlichen Notariats, die sich für die Tätigkeit in eigener Praxis entschieden und zum 1. September 1990 als freiberufliche  Notare zugelassen worden waren.

 

Bereits im März 1990 waren zuvor der Hallesche Notarbund als erster Berufsverband der hauptberuflichen Notare Ostdeutschlands und im Mai 1990 ein Verein gleicher Art in Magdeburg gegründet worden. Beide Notarbünde wurden am Gründungstag der Notarkammer Sachsen-Anhalt zu einem Bund zusammengeführt. Die Gründung der Notarbünde gilt in Sachsen-Anhalt als Geburtsstunde des hiesigen Notariats in seiner heutigen Ausgestaltung.

 

Die Notarkammer Sachsen-Anhalt hat ihren Sitz in Magdeburg. Der Bereich der Notarkammer entspricht dem Bezirk des Oberlandesgerichts Naumburg, der in vier Landgerichtsbezirke (Magdeburg, Halle/Saale, Stendal und Dessau-Roßlau) sowie 25 Amtsgerichtsbezirke unterteilt ist.