Pressemitteilungen
  • Hellseherische Fähigkeiten werden nicht verlangt

    Der Bundesgerichtshof äußert sich erneut zur Patientenverfügung (Az. XII ZB 604/15) - Maßgeblich ist nicht, dass der Betroffene seine eigene Biografie als Patient und den medizinischen Fortschritt vorausahnt. (...)
    [Juni 2017]
  • Geld sparen bei notariellem Testament

    Will man ein Testament errichten, stellt sich schnell die Frage: Schreibe ich mein Testament selbst oder wende ich mich an einen Notar? Zwar scheint das notarielle Testament auf den ersten Blick teurer zu sein. Unterm Strich spart der Gang zum Notar jedoch Zeit und Geld. (...)
    [Juni 2017]
  • Zuverlässig und schnell: Das Nachlassverfahren „goes digital“ – Über 18 Millionen Karteikarten ins Zentrale Testamentsregister überführt

    Leider kommt es immer wieder vor, dass Testamente gar nicht oder erst nach Jahren gefunden werden. Damit dies nicht passiert und der „letzte Wille“ im Erbfall sicher berücksichtigt wird, hat die Bundesnotarkammer das „Zentrale Testamentsregister“ eingerichtet. Ziel dieses Registers ist es, die Angaben zu allen Testamenten, Erbverträgen und sonstigen erbfolgerelevanten Urkunden, die von einem Gericht oder Notar verwahrt werden, digital an einem Ort zu zentralisieren. Zuvor wurden diese Angaben in ganz Deutschland verteilt bei rund 4.700 Standesämtern und der Hauptkartei für Testamente beim Amtsgericht Berlin-Schöneberg auf Karteikarten gesammelt. Durch das Zentrale Testamentsregister konnten die Nachlassverfahren enorm beschleunigt werden. (...)
    [Februar 2017]
  • Machen Sie Erbe und Ehe „europafest“

    Wer meint, das deutsche Erb- oder Eherecht habe mit Europa nichts zu tun, der irrt. Das Leben in der Europäischen Union, in der jeder seinen Lebensmittelpunkt frei wählen kann, beeinflusst auch die rechtlichen Bedingungen im Privaten. Die Europäischen Tage des offenen Notariats und der Justiz im Herbst 2016 geben Anlass, auf die EU-Erbrechtsverordnung (EU-ErbVO) sowie die neuen Europäischen Güterrechtsverordnungen und deren Chancen für eine individuelle Vorsorge hinzuweisen. (...)
    [Dezember 2016]
  • Europäische Tage der offenen Tür des Notariats

    Anlässlich des Europäischen Tags der Justiz haben die Europäischen Notariate im Oktober 2016 unter dem Leitthema "Working together for legal certainty" erstmalig in ihrer Geschichte Europäische Tage der offenen Tür des Notariats veranstaltet. (...)
    [Oktober 2016]
Alle MeLDungen
Wir über uns

Die Notarkammer Sachsen-Anhalt wurde 1990 als Körperschaft des öffentlichen Rechts gegründet und hat ihren Sitz in Magdeburg. In der Notarkammer Sachsen-Anhalt sind alle Notarinnen und Notare des Landes Sachsen-Anhalt zusammengeschlossen.

 

Im Rahmen unseres Internetauftritts möchten wir Sie über die Tätigkeitsfelder des Notars sowie aktuelle Rechtsentwicklungen informieren.

 

Wenn Sie einen Notar in Ihrer Umgebung suchen, hilft Ihnen sicherlich unser Notarverzeichnis weiter. Notare sind in vielen Orten in Sachsen-Anhalt zu finden; auch in Orten, in denen kein Amtsgericht besteht.

 

Wo die Urkunden ausgeschiedener Notarinnen und Notare verwahrt werden, können Sie in der Urkundensuche recherchieren. 

 

Im Rahmen der gesetzlichen Aufgaben vertritt die Notarkammer die Gesamtheit der in ihr zusammengeschlossenen Notare und wacht über die Ehre und das Ansehen ihrer Mitglieder. Sie unterstützt die Dienstaufsichtsbehörden bei ihrer Tätigkeit, fördert die Pflege des Notariatsrechts und sorgt für eine gewissenhafte und lautere Berufsausübung der Notare und Notarassessoren. Die Notarkammer informiert ihre Mitglieder in Kammerrundschreiben über notarrechtlich relevante aktuelle Rechtsprechung und Gesetzgebungsverfahren, über die Arbeit der Standesorganisationen und gibt sonstige wichtige Hinweise.

 

Im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit organisiert die Notarkammer Sachsen-Anhalt unter anderem im zweijährigen Rhythmus Tage der offenen Tür in den Notariaten des Landes. Wir werden Sie frühzeitig in der Presse und auf unseren Internetseiten über den nächsten Tag der offenen Tür und das entsprechende Thema des Tages informieren.  Zudem finden für interessierte Bürger jährlich mehrere Telefonforen bei der Mitteldeutschen Zeitung und der Volksstimme zum Immobilien-, Erb- und Familienrecht statt. Außerdem veröffentlichen wir regelmäßig Pressemitteilungen sowie Mandanteninformationen und informative Faltblätter zu aktuellen Themen.

Neben den Notarkammern Sachsen, Türingen, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern gehört die Notarkammer Sachsen-Anhalt zum Bereich der Ländernotarkasse A.d.ö.R. in Leipzig, die für die Versorgung und Versicherung der Notarinnen und Notare und u. a. auch für die Aus- und Fortbildung der Notariatsmitarbeiter verantwortlich ist.

 

Auf die Ausbildung von Notarmitarbeitern legt die Notarkammer Sachsen-Anhalt ein besonderes Augenmerk. In der Berufsschule „Conrad Tack“ in Burg bei Magdeburg werden in einer länderübergreifenden Lehrklasse seit 1990 Notarfachangestellte mit großem Erfolg ausgebildet. Informationen zu dem sehr interessanten Ausbildungsberuf der Notarfachangestellten/des Notarfachangestellten finden Sie unter dem Menüpunkt "Karriere" oder unter www.notarianer.de.

Die Notarkammer Sachsen-Anhalt ist Mitherausgeber der „Zeitschrift für die notarielle Beratungs- und Beurkundungspraxis (NotBZ)“.